Doldenhorn (3638m) am 3. August 2008

Die Bilanz des letzten Wochenendes ist für den Bergsport in nationaler und internationaler Hinsicht nicht berauschend: in den Schweizer Bergen kamen fünf Leute ums Leben (darunter einer am Fitzer bei Adelboden) und ein paar Täler weiter am K2 fielen elf Bergsteiger einem Eisabbruch zum Opfer.

Mir erging es besser. Ich durfte mit der Besteigung des Doldenhorns eine meiner wohl bisher schönsten Bergtouren verzeichnen und stand zugleich das erste mal auf einem der höchsten Gipfel des westlichen Berner Oberlands, einem aus dem Klub der 3600er: Balmhorn, Doldenhorn, Altels und Blüemlisalp.

Zusammen mit Tim ging’s am Samstag Nachmittag in Kandersteg los in Richtung Doldenhornhütte SAC, wo wir eine kurze Nacht verbrachten. Um 3:00 Uhr nahmen wir den Aufstieg in Angriff – zuerst in dichtem Nebel, dann plötzlich unter sternenklarem Himmel. Bei Tagesanbruch gelangten wir zum Doldenhorngletscher und ich konnte meine neuen Steigeisen ausprobieren (halten wie die Sau ;-) ). Wir fanden gute Firnverhältnisse vor und standen schliesslich kurz nach 8:00 Uhr oben – um uns herum ein gewaltiges Panorama.

Eine Begehung in den kommenden Wochen könnte wegen der ziemlich starken Ausaperung der Schneebrücken über einige wenige Bergschrunde und Spalten bald schwieriger werden. Ein früher Aufstieg lohnt sich auf jeden Fall.

2 Responses to “Doldenhorn (3638m) am 3. August 2008”

  1. Bombo Says:

    salü

    absolute traumbilder, welche du da veröffentlichst – ich selbst hab das doldenhorn auch schon lange im visier – du hast an meinem geburtstag in dem fall genau die richtige tour gemacht, gratuliere!

    werde mir deinen bericht bzw. deine fotos gerne “abspeichern” – gute infos, wenn ich selbst mal hinaufgehe. thanks! :-)

    good hike…

    salutti,
    Dominik aka Bombo

  2. ändä... Says:

    hmm…da hani schwär öppis verpasst!!! isch ja troumhaft. i dim Gipfelbuch fallt uf, dass d Bärgä immer wi grösser wärdä;-)
    vili grüzis
    ändä

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.