Archive for June, 2009

In Erinnerung an Cyrill

Friday, June 19th, 2009

Erst einige Tage nach dem Lawinenniedergang am Piz Palü vom 13. Juni habe ich vernommen, dass es sich bei den Verunglückten um Cyrill Rüegger und seine Freundin Tanja handelte. Ich kannte beide nicht persönlich, jedoch sehr wohl von den Bergtouren-Online-Plattformen; vorallem von hikr.org. Seit ich selber auf Berge steige habe ich mich an Cyrills perfekt aufbereiteten Tourenberichten bereichert, habe manche Tour aufgrund seiner Kommentare und Fotos in Angriff genommen (oder auch sein gelassen), und erachtete ihn stets als wertvollstes Mitglied der Community. Ein eindrückliches Zeugnis seiner Leidenschaft für den Bergsport sind die fast 1000 Gipfel (davon 35 verschiedene Viertausender), auf welchen er in den vergangenen nur sieben Jahren stand. Seine Bereitschaft, die Eindrücke seiner Touren zu teilen, wird weit über seinen tragischen Tod hinaus einer Vielzahl von Alpinisten und Bergwanderern eine wertvolle Hilfe sein.

Die Erde im Ausnahmezustand: The Home Project

Tuesday, June 16th, 2009

Am 5. Juni wurde der lange angekündigte Dokumentarfilm Home des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand veröffentlicht. Es handelt sich um das Portrait eines geschundenen Planeten. Die Produktion kostete Millionen von Euro und trotzdem hat man es geschafft, den Film gratis im Internet anzubieten. Er zeigt atemberaubende Naturaufnahmen, aber auch, wie der Mensch sich am Planeten und somit auch an sich selbst vergeht. Schaut euch diesen Streifen auf Youtube in HD und in voller Länge an! Hier der Trailer.

Das Warten auf die Sohle

Thursday, June 11th, 2009

Nun ist der Sommer da und mit ihm auch meine Freizeit wieder. Jetzt könnte die Bergsaison eigentlich richtig losgehen, wenn da nicht noch die Bergschuhe fehlen würden. Diese befinden sich in freudiger Erwartung auf eine neue Sohle seit geraumer Zeit ausser Haus. Entweder ist Vibram im Zuge der Krise der Gummi ausgegangen oder der Schuhmacher hat den Winter nicht überstanden… Um die quasi-Slicks auf der Unterseite meiner Turnschuhe legitimieren zu können, halte ich mich vorläufig verantwortungsvoll an die Wanderwege. So geschehen in den letzten Tagen: je einmal Niesen, Simmenfluh, Cheibehorn und Stockhorn. Viermal AHV-Route. Viermal war’s trotzdem schön. Und obendrein erst noch CO2-neutral (Anfahrt mit dem Bike, jaja)!

Snowboard-Saisonschluss auf dem Tierhorn

Wednesday, June 10th, 2009

Lange ist’s her seit dem letzten Post – eine kurze Aufdatierung: Der Frühling – kaum begonnen, schon zerronnen. Es gab viel zu tun für mich, leider wenig davon draussen. Anstatt mit Snowboard und Schneeschuhen loszuziehen und auf den Abfahrten den letzen Sulz in den Aprilhimmel zu sprayen, beschränkte ich mich aus zeitlichen Gründen oft genügsam mit dem Gang durch die Schlüsselblüemli-Wiesen. Nachträglich noch ein paar Bilder vom Tierhorn (2894m). Dies war die letzte nennenswerte Tour des Winters (13. April). Eigentlich stand an diesem Tag das Wildstrubel-Nord-Couloir auf dem Programm. Aufgrund der Samstag-Abend-Aktivität einiger Expeditions-Mitglieder musste man aus Sicherheitsgründen jedoch auf die Tierhöri-Variante ausweichen. Das Nord-Couloir wird in die Planung der nächsten Saison übernommen :-)