Archive for the ‘Standpunkte’ Category

Die Erde im Ausnahmezustand: The Home Project

Tuesday, June 16th, 2009

Am 5. Juni wurde der lange angekündigte Dokumentarfilm Home des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand veröffentlicht. Es handelt sich um das Portrait eines geschundenen Planeten. Die Produktion kostete Millionen von Euro und trotzdem hat man es geschafft, den Film gratis im Internet anzubieten. Er zeigt atemberaubende Naturaufnahmen, aber auch, wie der Mensch sich am Planeten und somit auch an sich selbst vergeht. Schaut euch diesen Streifen auf Youtube in HD und in voller Länge an! Hier der Trailer.

Draussen neu auf fünf Beinen unterwegs

Friday, March 20th, 2009

ricardo.ch – eine Plattform, auf der eine ganze Nation lernte und erlebte, was es wirklich heisst, wenn der Markt spielt. Ein pulsierender Marktplatz, auf dem auch ich, meines Zeichens ein frühes Kind der “Generation Internet”, während langen Jahren alles menschenerdenkliche zu Barem gemacht habe. Doch die letzten Überbleibsel der einstigen Goldgräberstimmung verspüren heute wohl nur noch die Business Partners, an welche ricardo seine Seele vor einiger Zeit verkauft hat ;) Wo früher jedes noch so obskure Verkaufsobjekt seine authentische Geschichte erzählen konnte, verdecken einem heute zahllose Fixpreis-Artikel die Sicht auf das vielgepriesene Schnäppchen. Meistens. Gelegentlich flammt der alte Geist der Plattform kurz wieder auf. So auch kürzlich, als ich für sechs Stutz ein wohl etwa zwanzigjähriges aber einwandfreies, grundsolides Dreibein-Stativ mit allem, was man so braucht, erstanden habe.

Schon lange hege ich Pläne für schöne Langzeit- und Mehrfachbelichtungen. Bei der Feuertaufe, die kurz vor dem letzten Vollmond im Engadin stattfand, konnte ich unter etwas erschwerten Bedingungen erste Ergebnisse erzielen. Wenn der Schnee jedoch so tief ist, dass auch die längsten Stativ- und Menschenbeine nie auf festen Grund stossen, macht dies das Experimentieren nicht einfacher… Weitere Nachtaufnahmen werden sicher folgen.

Was die Schweiz schon immer wissen wollte

Monday, October 6th, 2008

Ach, was wir da nicht wieder alles erfahren in der Arena. Der Ueli Giezendanner entpuppt sich in der Diskussion um die Anti-Offroader-Initiative einmal mehr als eine der wohl primitivsten Erscheinungen in der Classe Politique. Nebst seinen fragwürdigen Standpunkten vernehmen wir auch vieles, was nicht wesentlich zur Bildung der öffentlichen Meinung zur Thematik beiträgt, sondern auf der Redaktion von Glanz&Gloria besser aufgehoben wäre. So liefert Herr Giezendanner u.a. spannendes Hintergrundwissen über das erotische Potential seiner Glatze. Tja, wie auch immer, er ist ja schon ein Hingucker, der Ueli. Wenn er ein Auto wäre, wäre er wohl ein Ferrari, vielleicht sogar ein Lamborghini – und hoffentlich bald verboten.